Stiftung “Zukunft Sport”geht ins 15. Förderjahr

Die Helmstedter Nachrichten veröffentlichten am 07.02.24 einen Rück – und Ausblick auf die Tätigkeiten des Kreisspotbundes. Primär geht es um das 15jährige Bestehen der Stiftung “Zukunft Sport” und durch Sponsoring unterstütze Aktionen wie “Kinder in Bewegung”, “Schwimmen lernen aber richtig” und die Abnahme von Mini-Sportabzeichen.

Der Artikel ist unter folgendem Link nachzulesen:

Helmstedter Nachrichten 07.02.2024

 

Die Termine für die kommende Freiluftsaison mit Bewegungsangeboten sind noch nicht komplett. Das KSB – Geschäftsstellenteam dagegen ist aber schon mit einheitlichem Outfit bestens vorbereitet und freut sich schon auf zahlreiche Einsätze. Von links Birgit Schellenberg, Torsten Dill, Byrgit Grudke, Jürgen Nitsche, Sibilla Engelmann, Angela Lux und Bettina Dörries. Es fehlt Mario Fischer.


Neu im Vorstand

Lehre – 29.02.2024

Liebe neue Vorstandsmitglieder in den Sportvereinen der SportRegion OstNiedersachsen,

wir freuen uns, dass Ihr Euch für Euren Sportverein ehrenamtlich engagiert!

Der Schritt in die Ehrenamtlichkeit im Sportverein ist häufig mit einer Vielzahl noch unbekannter Aufgaben verbunden. Welche Tätigkeiten kommen auf mich zu? Bin ich als Vorstandsmitglied versichert? Welche Fördermöglichkeiten gibt es für meinen Verein? Welche Fristen darf ich auf keinen Fall verpassen?

Diese und noch viele weitere Fragen stellen sich neue Engagierte häufig!

Um Euch den Einstieg in das Ehrenamt zu erleichtern und einen Überblick über die Service- und Dienstleistungen des jeweiligen Sportbundes mit den dazugehörigen Ansprechpartnern zu geben, möchten wir Euch einladen, am:

Donnerstag den 29.02.2024, von 18.00 – 20.30 Uhr – Vereinsvorstände der Sportvereine der Sportbünde Helmstedt und Wolfsburg in LehreFoyer der Börnekenhalle, Zum Börneken 29.

Gemeinsame Veranstaltung für Vereinsvorstände der Sportvereine aus den Sportbünden Helmstedt und Wolfsburg,

Anmeldung hier!


Sonderförderprogramme starten in die nächste Runde

Gute Nachrichten: Die Sonderförderprogramme des LSBs werden fortgesetzt – Antragsstellende sollten sich zügig auf den Weg machen, denn einige Fördermittel sind begrenzt (Antragsstellung bis 11.02.2024).

Folgende Förderungen enthält das Programm:

 

Handout 100% Förderung Beratung

Handout Homepage Förderung

Handout Minijob Förderung

Handout ÜL Refresher 

 


Zusatzbeiträge gesenkt – Leistungen ausgeweitet

Zum 1. Januar 2024 hat die Audi BKK ihren Zusatzbeitrag von bislang 1,25% auf 1,0% gesenkt.

Weiterhin wurde das Leistungsangebot ausgeweitet. Für die Gesundheitswoche gibt es nun einen Zuschuss von 200€, der Zuschuss für Gesundheitskurse steigt auf 100€ je Kurs für bis zu zwei Kurse pro Jahr. S. auch www.audibkk.de/beitrag

Für weitere Fragen und Infos steht Frau Alexandra Hermanns von der Audi BKK zur Verfügung: Tel.: 05361/8482-200 E-Mail: alexandra.hermanns@audibkk.de


Bestandserhebung 2024

Bitte achten Sie auf aktuelle Änderungen (bei Einspartenvereinen). Der Endtermin für die Eingaben in das Intranet des LSB ist der 31.01.2024. Für jede Freischaltung der Vereinsbestandserhebung nach dem 31.01. eines Jahres erhebt der LSB jeweils 25 € Verwaltungsgebühr, die von den Sportbünden vereinnahmt wird und die bei ihnen verbleibt. Diese erneute Freischaltung kann ausschließlich durch den zuständigen Sportbund erfolgen. Der rechtlich verbindliche Schriftverkehr zwischen dem KSB und den Vereinen läuft ausschließlich über die im LSB NET angegebenen Anschriften. Sofern Ihr Verein nicht über eine „echte“ Geschäftsstelle verfügt, sondern ein Vorstandsmitglied die „offizielle“ Postanschrift des Vereins ist, muss diesem Vorstandsmitglied zusätzlich die Funktion „Postanschrift“ zugewiesen werden. Ganz wichtig ist hierbei die Aktualisierung der Mail-Adressen.


75 Jahre – gelungene Jubiläumsfeier beim TTC Rieseberg – Scheppau e.V.

Für die Feierlichkeiten des 75jährigen Vereinsjubiläums wählten die Verantwortlichen mit dem 12.November das exakte Gründungsdatum des Vereins. Beim Frühstück war der Saal voll besetzt, Vorsitzender Carsten Klezath führte durch das Programm und begrüßte einige Ehrengäste. Horst Sievers vom Turnkreis, Hans-Karl Bartels vom Tischtennis-Verband und Jürgen Nitsche vom KSB Helmstedt gratulierten und übergaben die Jubiläumspräsente.

Seitens des Landes – Sportbundes hatte Jürgen Nitsche (links) darüber hinaus noch eine besondere Ehrung vorzunehmen, denn Alexander Hoppe ( rechts ) wurde für 32 Jahre ehrenamtliche Vorstandsarbeit mit der goldenen Ehrennadel des LSB ausgezeichnet. Seit 1992 als Schriftführer und bis heute als 2.Vorsitzender engagiert sich der amtierende Bürgermeister der Stadt Königslutter für seinen Verein. Mit der silbernen Ehrennadel des LSB  für Joachim Wärmer und der bronzenen für Robert Fehse wurden weitere zwei engagierte Vereinsmitglieder auf Landesebene gewürdigt.

Zum Abschluss hatte der KSB weitere drei Ehrungen auf Kreisebene vorzunehmen: David Roselius erhielt die silberne Ehrennadel und Ulrike Gehrmann sowie Carsten Klezath freuten sich über die Auszeichnung in Bronze.

 

Foto: TTC Rieseberg – Scheppau


Kinder brauchen Bewegung

Die positive Auswirkung von Bewegung ist allgemein bekannt. Besonders für Kinder ist es wichtig so früh wie möglich mit Sport zu beginnen. In den zahlreichen Vereinen bei uns im Landkreis finden alle die Möglichkeit für ihre Kinder ein passendes Sportangebot zu finden. Durch eine von VW großzügig unterstützte Aktion soll der Einstieg in den Vereinssport erleichtert werden. Kinder bis zu acht Jahren können eine kostenlose einjährige Vereinsmitgliedschaft bekommen. Also auf in den nächsten Sportverein!


Sportstättenbau

Der KSB Helmstedt erhält vom LandesSportBund Niedersachsen jährlich einen Verfügungsbetrag zur Bezuschussung von Baumaßnahmen seiner Vereine.

Die Bezuschussung erfolgt nach der Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus.

Richtlinie zur Förderung des Sportstättenbaus

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich über das Online-Förderportal des LSB Niedersachsen für das jeweilige Folgejahr.

Mit einer Maßnahme darf erst nach der Genehmigung durch den Sportbund begonnen werden.

Die Frist zur Einreichung der Anträge für das Folgejahr für Baumaßnahmen zur Bestandssicherung und Bestandsentwicklung incl. Herstellung von Barrierefreiheit wird

für Anträge über (>) 25.000 € auf den                       20.09. eines Jahres und

für Anträge unter (<) 25.000 € auf den                      20.11. eines Jahres

festgesetzt.

Anträge zur Förderung von Maßnahmen zur Energieeinsparung für das Jahr 2023 und 2024 können jederzeit über das Online-Förderportal gestellt werden. Die Bewilligung erfolgt umgehend nach Prüfung der Unterlagen. Bewilligungen können nur erfolgen, wie Mittel vorhanden sind!!!

Förderung Baumaßnahmen zur Energieeinsparung- Landessportbund Niedersachsen (lsb-niedersachsen.de)

Bei Maßnahmen zur Energieeinsparung ab einer Baukostenhöhe über 25.000 € ist der Nachweis einer Energieberatung erforderlich.

Bitte frühzeitig an die Teilnahme an einem Qualifix-Seminar des LandesSportBundes bei Maßnahmen < 25.000 €

bzw. an das notwendige Beratungsgespräch beim KreisSportBund Helmstedt bei Maßnahmen > 25.000 € denken!

Fluchtlichtanlage im Schöninger Elmstadion gefördert vom LSB


40 Kinder absolvieren Mini-Sportabzeichen

Ein weiterer weißer Fleck verschwand nun von der Landkarte des KreisSportBundes Helmstedt bei der Abnahme von Mini-Sportabzeichen in Kitas für 3-6jährige Kinder.

In der neuen Kita “Am Driebenberg” in Königslutter nahm Torsten Dill vom KreisSportBund Helmstedt für 40 Kinder das Mini-Sportabzeichen ab.

Bei der abschließenden Siegerehrung bekamen alle Kinder freudestrahlend ein Abzeichen und eine Urkunde überreicht.

95% aller Kitas im Landkreis Helmstedt haben bisher zumindest einmal am Mini-Sportabzeichen teilgenommen.


Sportlerehrung 2023 mit überraschenden und erwarteten Gewinner*innen

Favorisiert für den Spitzenplatz waren die Fußball-Frauen des TSV Barmke und vielleicht Pascal Witte ( Erwachsene Einzel ), der den dritten Erfolg hintereinander für die Lebenshilfe Helmstedt holte. Das Mädchen – Radpoloteam aus Frellstedt und Leni Heumann für den Schießsport wurden dagegen eher als Außenseiter gehandelt.

Für mich als erstmaligen Besucher dieser Veranstaltung prasselten eine Menge Eindrücke ein. War es doch nicht nur meine erste Sportlerehrung, sondern auch meine Premiere im Veranstaltungsort des Helmstedter Juleums. Das ehemalige Universitätsgebäude und heutige Museum diente zum zweiten Mal in Folge als Austragungsort der Sportlerehrung. Die Aula bot ein schönes, bodenständiges Ambiente ohne großen Schnickschnack, das zum Rahmen der Veranstaltung passte. Die vor der Bühne thronenden Säulen schränkten die Sicht mitunter zwar etwas ein, hoben aber auch nochmal das besondere Flair des altertümlichen Gebäudes hervor.

Bevor die einzelnen Sportler und Mannschaften für ihre Leistungen ausgezeichnet werden sollten, wurden zunächst noch verschiedene Vereinsjubiläen gewürdigt. Die Spielvereinigung Papenrode-Rickensdorf kann auf 75 Jahre zurückblicken, die Sportvereinigung Boimstorf auf 100 Jahre. Die Schützenvereine aus Groß Sisbeck und Danndorf bestehen sogar bereits seit 150 bzw. 175 Jahren und wurden entsprechend für ihre langjährigen Verdienste geehrt.

Bei den Ehrungen der Sportlerinnen und Sportler fiel sofort die große Bandbreite an verschiedenen Sportarten auf. Die Nominierten setzten sich aus 16 verschiedenen Disziplinen zusammen. Dabei auch viele Sportarten die sonst nicht so sehr im Rampenlicht stehen wie bspw. Disc Golf, Motorkunstflug, Rettungsschwimmen und Ju-Jutsu. Die Sportschützin Leni Heumann (SSG Nord-Elm) wurde zur Nachwuchssportlerin des Jahres gewählt und wirkte anhand ihrer Reaktion sichtlich überrascht über diese Auszeichnung. Bei den Erwachsenen zählte Pascal Witte (Tischtennis, Lebenshilfe Helmstedt) nicht zu den ganz krassen Außenseitern aber auch ihm stand die Freude über den Titel sichtlich ins Gesicht geschrieben. Abgeklärter reagierten da schon die Fußballerinnen des TSV Barmke, die zum zweiten Mal in Folge zur Erwachsenen-Mannschaft des Jahres gekürt wurden. In der Kategorie Jugendmannschaft des Jahres setzte sich die U15 des Radpolo-Teams des RSV Frellstedt durch. Auch eine dieser Sportarten, die vielleicht nicht jeder sofort auf dem Schirm hat. Umso schöner das sie heute entsprechend gewürdigt wurden.

Für das Rahmenprogramm sorgten die „Flying GaBös“, die Streetdance Gruppe vom Tanzhaus Gifhorn und die Band „Generations“, die alle auf ihre Art und Weise dem Publikum einheizten und keinerlei Langeweile aufkommen ließen. Die „Flying Gabös“ sorgten auf engstem Raum für spektakuläre Sprünge und Turnmoves. Der Auftritt der Streedancer wurde von rhythmischen Klatschen und viel Applaus begleitet. Die Band „Generations“ setzte mit ihren Liedern den Schlusspunkt auf eine abwechslungsreiche und gelungene Veranstaltung.

Die Helmstedter Nachrichten berichteten ausführlich über die Sportlerehrung. Die Artikel können unter den folgenden Links nachgelesen werden:

Helmstedter Nachrichten 16.10.2023

Helmstedter Nachrichten 18.10.2023

 

Helmstedt, Juleum, Sportlerehrung 2023, 13102023, Flying Gabös, Foto: Michael Uhmeyer/regios24